{% set baseFontFamily = "Roboto" %} /* Add the font family you wish to use. You may need to import it above. */

{% set headerFontFamily = "Roboto" %} /* This affects only headers on the site. Add the font family you wish to use. You may need to import it above. */

{% set textColor = "#565656" %} /* This sets the universal color of dark text on the site */

{% set pageCenter = "px" %} /* This sets the width of the website */

{% set headerType = "fixed" %} /* To make this a fixed header, change the value to "fixed" - otherwise, set it to "static" */

{% set lightGreyColor = "#f7f7f7" %} /* This affects all grey background sections */

{% set baseFontWeight = "normal" %} /* More than likely, you will use one of these values (higher = bolder): 300, 400, 700, 900 */

{% set headerFontWeight = "normal" %} /* For Headers; More than likely, you will use one of these values (higher = bolder): 300, 400, 700, 900 */

{% set buttonRadius = '0' %} /* "0" for square edges, "10px" for rounded edges, "40px" for pill shape; This will change all buttons */

After you have updated your stylesheet, make sure you turn this module off

Auf den Punkt gebracht: Checkliste für Ihre Bewerbung

von Andreas Fuchs am October 11, 2017

Bewerber Checkliste

Die Tage, in denen eine Tätigkeit von Arbeitnehmern meist ein Leben lang ausgeführt wurde, sind gezählt. Daher müssen sich Bewerber auf dem Arbeitsmarkt ständig neu erfinden und ihre Kompetenzen erweitern. Die sorgfältige Erstellung der Bewerbungsunterlagen und eine präzise Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch sind dabei die wichtigsten Bausteine einer Bewerbung. In diesem Blogartikel geben wir Ihnen einige „Do’s & Dont’s“ mit auf den Weg, die Sie beim Weg zu Ihrem Traumjob beachten sollten.

Marketing in eigener Sache: Die ersten Schritte im Bewerbungsprozess

Was Sie sich selbst zutrauen, sollten Sie auch selbstbewusst als Stärken darstellen. Nur so trauen Ihnen auch potenzielle Arbeitgeber etwas zu – sie erwarten es aber auch von Ihnen. Eine erste Bestandsaufnahme bildet daher das Fundament Ihres Erfolgs. Werden Sie sich über die eigenen Fähigkeiten bewusst und legen Sie Ihre persönlichen Ziele fest.

Das Erfolgsinstrument heißt Recherche! Nutzen Sie das Internet und sonstige Quellen, um so viele Informationen wie möglich zusammenzutragen. Die vorangegangene Planung verleiht Ihrer Bewerbung mehr Relevanz. Sie sollten genaustens Bescheid wissen, welche Anforderungen in der Brache oder bei einem konkreten Arbeitgeber gefragt sind, um Ihre Fähigkeiten präzise darauf auszurichten.

Zitat Albert Einstein Bewerbung

„Do’s & Dont’s“ bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen sollten Sie wie eine erste Arbeitsprobe bewerten. Mit ihnen unterstreichen Sie die Wertschätzung des Arbeitgebers und bringen Ihr Interesse zum Ausdruck. Häufig vernachlässigt wird der Sympathie-Faktor. Schließlich werden Sie auch daran gemessen, wie gut Sie sich in ein Team einfügen können. Durch die Angabe von Hobbys und Engagements können Sie einen positiven Ersteindruck hinterlassen.

Checkliste Bewerbungsunterlagen (die wichtigsten Punkte):

  • Richten Sie Anschreiben und Lebenslauf auf die Keywords Kompetenz, Leistungsmotivation und Persönlichkeit aus.
  • Nennen Sie nur Fähigkeiten, Leistungen und Persönlichkeitsmerkmale, die Sie im Bewerbungsgespräch belegen können.
  • Packen Sie Ihre Unterlagen nicht zu voll! Beachten Sie Abstände und Ränder, damit die Personalverantwortlichen sich leicht einen Überblick verschaffen können. Hier finden Sie unsere Vorlagen (Bewerbungsanschreiben + Lebenslauf) als gratis Download!
  • Nutzen Sie Abkürzungen, wenn diese gebräuchlich sind.
    - Gehen Sie nur auf Details ein, die den Leser interessieren könnten. Zu viele Informationen bewirken eher das Gegenteil.
  • Heben Sie Kompetenzen hervor, die zu der Stelle passen, für die Sie sich bewerben.
  • Bevor Sie eine Bewerbung verschicken, sollten Sie sich stets Feedback von Verwandten oder Freunden einholen, wie die Dokumente auf sie wirken.
    Inhaltliche und formale Aspekte sollten stets den gleichen Stellenwert haben.
  • Das beste Motivationsschreiben kann trotzdem scheitern, wenn Abstände nicht konsequent eingehalten werden oder das Bewerbungsfoto nicht ausreichend belichtet ist.
  • Auch wenn der Aufwand einer qualitativen Bewerbung zu Beginn sehr hoch erscheint, werden Sie schnell feststellen, dass Qualität schneller ans Ziel führt als Quantität.

Das Bewerbungsgespräch: Fragen und Antworten

Versetzen Sie sich zurück in die Schulzeit. Die Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch gestaltet sich ähnlich wie die auf eine wichtige Prüfung. Ohne Vorbereitung auf wahrscheinliche Fragen, vermitteln Sie schnell ein falsches Bild von sich.

Definitiv sollten Sie sich auf diese Fragen vorbereiten:

  • Was können Sie über sich erzählen?
  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Warum sind Sie der / die richtige für uns?
  • Was erwarten Sie sich von diesem Job?
  • Wo liegen Ihre Stärken bzw. Schwächen?
  • Worauf sind Sie besonders stolz? Welche Erfolge bzw. Misserfolge gab es in Ihrem Berufsleben?
  • Was möchten Sie in der Zukunft erreichen?
  • Warum haben Sie sich für dieses Berufsfeld entschieden?
  • Wo liegen Ihre Kernkompetenzen?
  • Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?
  • Haben Sie irgendwelche Fragen an uns?

Die Antwort auf die letzte Frage muss mit einem klaren Ja beginnen. So unterstreichen Sie Ihr Interesse.

Nachdem Sie Ihre Antworten ausgearbeitet haben, sollten Sie die Gesprächssituation mit jemandem durchproben. Das hilft Ihnen, Erarbeitetes in der Stresssituation gelassener auszusprechen.

Auch äußere Merkmale wie Aussehen, Auftreten oder sprachliches Ausdrucksvermögen spielen im Auswahlprozess eine wichtige Rolle. Sie möchten wissen, wie Sie im Bewerbungsgespräch garantiert bestehen, dann werfen Sie jetzt einen Blick auf unsere 7 Tipps zum erfolgreichen Vorstellungsgespräch.

Checkliste zum Bewerbungsgespräch:

  • Gute Vorbereitung
  • Gespräch im Vorfeld simulieren
  • Aufmerksames Zuhören
  • Nachfragen, wenn Sie etwas nicht richtig verstanden haben
  • Überlegen, was Sie mit einer Antwort erreichen wollen
  • Ehrlich sein: Was spricht für bzw. gegen Sie?
  • Wie begegnen Sie eventuellen Einwänden? Nicht aus dem Konzept bringen lassen!

Nach der Bewerbung ist vor der Bewerbung

Selbst wenn Sie alle Bewerbungsbausteine richtig anpacken, kann trotzdem der schlimmste Fall eintreten: eine Absage. Zuallererst sollten Sie deshalb nicht den Kopf hängen lassen. Gelegentlich braucht es mehrere Anläufe. Durch aktives Nachhaken können Sie herausfinden, weshalb es nicht geklappt hat, um mögliche Fehler zu analysieren und bei der nächsten Bewerbung zu umgehen. Manchmal führt ein gezielter Anruf bzw. eine geschickt formulierte Nachricht sogar doch noch zum Einstieg.

Zur ausführlichen Vorbereitung auf Ihren Bewerbungsprozess, haben wir eine umfangreiche „Bewerber Checkliste“ erstellt. Egal ob Sie sich für eine Festanstellung im Unternehmen oder bei einem Personaldienstleister bewerben, ob Sie gerade ganz am Anfang stehen oder die ersten Bewerbungen bereits verschickt haben – unsere gratis Checkliste schärft Ihren Blick und bringt Sie Ihrem Traumjob ein ganzes Stück näher.

Bewerbung Checkliste Download

Topics: Personaldienstleistung, Jobs