Ingenieur Automatisierungstechnik: Spezialist der Zukunft.

verfasst von Andreas Fuchs - 30.07.2019

Titelbild Ingenieur Automatisierungstechnik

Bei Jobs in der Automatisierungstechnik, einem wichtigen Fachbereich der Elektrotechnik, geht es darum, unterschiedlichste Geräte, Maschinen, Anlagen und Systeme mittels rechnergestützter Steuerung und Regelung zu automatisieren, um sie somit besonders effizient, wirtschaftlich und sicher zu betreiben. 
Sie haben ein Studium der Automatisierungstechnik erfolgreich absolviert und suchen jetzt einen spannenden und aussichtsreichen Job? Sie sind bereits als Ingenieur oder Facharbeiter in einem verwandten Gebiet (z. B. als Ingenieur Elektrotechnik Fachrichtung Automatisierungstechnik oder als Elektroniker Automatisierungstechnik) tätig und möchten sich auf Automatisierungstechnik spezialisieren? Dann liefert Ihnen der folgende Text alle notwendigen Informationen zu Ihrem Wunschberuf: Berufsbild und Voraussetzungen, Branchen, Verdienstmöglichkeiten, Perspektiven und attraktive Stellenangebote.

Der Job des Ingenieurs Automatisierungstechnik

Der Ingenieur Automatisierungstechnik plant, entwickelt, installiert, überwacht und betreut Geräte, (Fertigungs-)Maschinen, Anlagen und Systeme, die mit Hilfe von elektronischen bzw. rechnergestützten Steuerungen und Regelungen automatisiert betrieben werden. Automatisierungstechnik Ingenieure können aber auch auf anderem Gebieten tätig sein, beispielsweise als Produktentwickler, im technischen Service, Support oder Einkauf, in der Qualitätssicherung oder im Vertrieb. Vor dem Hintergrund der ständig wechselnden und steigenden Anforderungen der „Industrie 4.0“ sind Ingenieure für Automatisierungstechnik hochspezialisierte und meist entsprechend gut bezahlte Fachkräfte. Mit ihrem Know-how können sie komplexe Prozesse über die gesamte Lebensdauer hinweg – also von der Produktentwicklung bis zur Entsorgung – kompetent steuern und begleiten.

Zu den klassischen Aufgaben eines Ingenieurs Automatisierungstechnik gehören u. a.

  • die Planung, Entwicklung, Konstruktion und Realisierung unterschiedlichster Automatisierungssysteme inklusive der Abstimmung einzelner Subsysteme (mechanische Bauteile, Messsysteme, Steuerungsinstrumente, EDV-Systeme usw.) zu einem funktionierenden Gesamtsystem
  • der Entwurf und die Implementierung von Funktionen
  • die Auswahl von Materialien und Werkstoffen
  • die Wartung und Instandhaltung sowie die Störungsbeseitigung
  • Erarbeitung von Prüf- und Testverfahren und Durchführung von Fehleranalysen in der Qualitätssicherung
  • Durchführung von Schulungen und Unternehmensberatung im technischen Kundenservice
  • Erstellung von Angeboten für Kunden im Vertrieb

Typische Branchen und Arbeitsfelder für den Ingenieur Automatisierungstechnik

Jobs für Ingenieure dieser Fachrichtung finden sich bei allen Unternehmen, die Automatisierungslösungen entwickeln, herstellen und einsetzen. Grundsätzlich kommen als Arbeitgeber alle Firmen infrage, die sich mit Mikrosystem-, Antriebs- oder Medizintechnik, Leistungselektronik oder Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigen – vom kleinen oder mittelständischen Unternehmen bis hin zu Weltfirmen wie z. B. Siemens. Bei den Branchen handelt es sich vorrangig um den Maschinen- und Fahrzeugbau, die Elektroindustrie und Energieversorgung, aber auch die Fertigungs-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie, die Logistik sowie die chemische Industrie. Darüber hinaus werden Ingenieure Automatisierungstechnik natürlich vielfach im Bereich der Roboterentwicklung gebraucht. Außerdem gibt es im Bereich der Sendetechnik in Rundfunk- und Fernsehanstalten, in der Haustechnik z. B. von Krankenhäusern, bei Herstellern von Computern und Software-Anbietern sowie in Ingenieurbüros gute Jobs für Ingenieure dieser Fachrichtung.

Nach Angaben des Online-Fachportals get-in-engineering.de haben sich in Deutschland mehr als 100 Unternehmen auf die Herstellung von Automatisierungstechnik spezialisiert. Für Berufseinsteiger könnten insbesondere junge Start-ups, die sich mit Robotik und Künstlicher Intelligenz (KI) beschäftigen, Jobs mit Perspektive bieten.

Möglichkeiten zur Spezialisierung

Viele Ingenieure Automatisierungstechnik finden bestimmte Teilbereiche oder verwandte Gebiete der Automatisierungstechnik besonders interessant und können sich auf der Basis ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums auf mehrere Fachrichtungen spezialisieren:

Im zukunftsweisenden Bereich der Robotik sind Automatisierungsingenieure an der Konzeption, Entwicklung und Produktion von digitalen Regelungen von Robotern und Roboteranlagen beteiligt. Ein gefragtes Spezialgebiet ist auch die Fahrzeugproduktion, die insbesondere die Entwicklung von Automatikgetrieben und Antriebssystemen von Kraftfahrzeugen beinhaltet. Wer sich auf Messtechnik spezialisiert, befasst sich mit der Vorstufe der eigentlichen Automatisierung. Auch in der Entwicklung von Regelungen, den wichtigen Bestandteilen von automatisierten Maschinen und Anlagen, und dem ebenfalls elementaren Teilbereich Steuerungstechnik werden immer fähige Spezialisten gesucht.

Mögliche Spezialisierungsbereiche sind darüber hinaus die Mechatronik und die Prozessautomatisierung. Lesen Sie auch unser Jobprofil zum SPS- und Roboter-Programmierer.

Industrie 4.0 – die Trends der Zukunft im Blick

Die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) ist in vollem Gange; wenn die Industrie ihre ambitionierten Pläne erfüllt, wird bereits im Jahr 2020 die gesamte Wertschöpfungskette in den meisten Unternehmen digitalisiert und vernetzt sein und wichtige Aufgaben werden von Robotern erledigt. Somit werden sich durch Automation die Inhalte der bestehenden Ingenieur- und Facharbeiterberufe stark verändern und ständige Weiterbildung wird immer wichtiger. Insbesondere diejenigen Fachkräfte, die die aktuellen Trends in der Automatisierung verfolgen und sich im Hinblick darauf rechtzeitig qualifizieren und spezialisieren, können auf dem Arbeitsmarkt zukünftig die Nase ganz weit vorn haben. Zu diesen Trends zählen u. a. die sogenannten Cobots (engl. Kurzwort für „kollaborierende Roboter“), die künftig in den Bereichen Metalltechnik und Maschinen- und Anlagenbau eng mit Menschen zusammenarbeiten sollen und dank ihrer feinst entwickelten Sensoren auch filigranste Tätigkeiten ausführen könnten. Ebenso werden die fortschreitenden Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) mit selbstlernenden Robotern in der automatisierten Fertigung für neue Aufgabengebiete im Engineering sorgen.

Zugangsvoraussetzungen

Wer als Fachingenieur für Automatisierung arbeiten will, muss zumindest ein Bachelor-Studium im Bereich Automatisierungstechnik erfolgreich absolvieren. Ansonsten können Fachkräfte aus den verwandten Engineering-Bereichen, vor allem der Fachrichtung Elektrotechnik, diesen Beruf mittels gezielter Aus- und Weiterbildung ergreifen. Die Karriere- und Verdienstmöglichkeiten sind jedoch deutlich besser, wenn ein Ingenieursstudium erfolgreich abgeschlossen wurde.

Wer Top-Jobs ergattern, spezialisierte Tätigkeiten ausüben und/oder Führungsaufgaben übernehmen möchte, hat am besten ein Masterstudium, ggf. auch eine Promotion, in der Tasche.

Bewerber Skills Ingenieur Automatisierungstechnik

Automatisierungstechnik Jobs: Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten

Der Job des Ingenieurs Automatisierungstechnik ist äußerst zukunftssicher und bietet schon für Einsteiger recht gute Gehälter. Je nach Branche, persönlicher Qualifikation und Berufserfahrung können Ingenieure für Automatisierungstechnik bis ca. 75.000 Euro brutto pro Jahr verdienen. Berufseinsteiger können mit einem durchschnittlichen Brutto-Jahresverdienst von etwa 48.000 Euro (Bachelor) bzw. 50.000 Euro (Master) brutto pro Jahr rechnen.

Steigen Sie ein – mit Tintschl!

Tintschl bringt Sie auf Ihrem Karriereweg als Fachingenieur voran. Gerade im Ingenieurwesen ist Tintschl einer der erfahrensten Personaldienstleister Deutschlands – mit jahrelanger Erfahrung, exzellenten Branchenkenntnissen und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit vielen namhaften Unternehmen. Dabei können wir unseren Bewerbern immer wieder auch nicht öffentlich ausgeschriebene Jobs und Projekte anbieten. Entsprechend zielgerichtet unterstützen wir Sie als Fachkraft Automatisierungstechnik bei Ihrem Berufseinstieg und der Auswahl der passenden Stellenangebote. So finden Sie den maßgeschneiderten Job, die Ihrer Qualifikation ebenso entspricht wie Ihren Wünschen. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, in renommierten Unternehmen unterschiedlicher Branchen und in immer wieder neuen Tätigkeitsfeldern umfassende Berufserfahrung zu sammeln.

Schauen Sie doch gleich mal in unserem Jobcenter vorbei – hier finden Sie laufend aktuelle Jobs Ingenieur Automatisierungstechnik!

Topics: Bewerber

WIR BRINGEN ZUSAMMEN WAS ZUSAMMEN GEHÖRT: EXPERTEN UND UNTERNEHMEN.

Wir freuen uns, Ihnen immer wieder interessante Stellenangebote in Ihrem Fachgebiet unterbreiten zu können.

Außerdem freuen wir uns auch auf Ihre Initiativbewerbung.

Bewerben Sie sich jetzt!

Zum Jobcenter

Bewerbung

Neueste Beiträge

Alles außer gewöhnlich: die kreative Bewerbung

read more

IT-Projektmanager – der Kapitän, der das Projekt steuert

read more

Konstrukteur: Berufsbild, Tätigkeiten, Ausbildung

read more

Kommentare